Versicherungsschutz für Geflüchtete aus der Ukraine

Die uniVersa setzt sich für Geflüchtete aus der Ukraine ein und unterstützt unsere Kunden, die Hilfesuchende bei sich zuhause aufnehmen.

Millionen Ukrainer haben aufgrund des Kriegsgeschehens bereits ihre Heimat verlassen müssen. Wie viele ihnen noch folgen werden, ist bislang unklar.

Solidarität und Hilfsbereitschaft in Deutschland sind groß. Auch wir von der uniVersa helfen und erweitern beitragsfrei den bestehenden Versicherungsschutz unserer Kunden um temporäre Mehrleistungen für privat aufgenommene Geflüchtete.

Wenn Sie Geflüchtete aus der Ukraine bei sich privat aufnehmen, bieten wir bis zum 31.12.2022 unbürokratische Lösungen für folgende Sparten an:

Privat-Haftpflichtversicherung

Werden geflüchtete Erwachsene und deren Kinder von unseren Kunden im eigenen privaten Zuhause (inklusive Einliegerwohnung) aufgenommen, dann sind diese automatisch beitragsfrei in der Privat-Haftpflichtversicherung unserer uniVersa Kunden bis zur Versicherungssumme mitversichert. Dies gilt für alle Tarifgenerationen und -varianten.

Darüber hinaus sind Sachschäden am Eigentum unserer Kunden, die durch die Geflüchteten selbst verursacht werden, bis zu einem Betrag von 5.000 EUR abgesichert.

Hausratversicherung

Der Hausrat von aufgenommenen Geflüchteten ist bis zu einem Betrag von 5.000 EUR je Person beitragsfrei mitversichert. Bargeld ist zudem insgesamt bis zu einer Höhe von 500 EUR versichert. Analog zur Privat-Haftpflichtversicherung gelten diese Leistungserweiterung in allen Tarifgenerationen und -varianten.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich sowohl für den eigenen Haushalt unserer Kunden als auch für eine kostenfrei zur Verfügung gestellte Einliegerwohnung im selbst bewohnten Ein- oder Zweifamilienhaus.


Gültigkeit und Voraussetzungen

Der Versicherungsschutz beginnt mit der Mitteilung über die Aufnahme der Geflüchteten und endet, wenn die häusliche Gemeinschaft nicht mehr besteht, zunächst bis zum 31.12.2022.

Was müssen Sie tun?

Teilen Sie uns bitte nur kurz formlos Ihre Vertragsnummer, Namen und Geburtsdaten der Personen mit, die Sie bei sich aufgenommen haben. Der erweiterte Versicherungsschutz gilt dann automatisch ab Ihrer Mitteilung.

Weitere nützliche Informationen:

Wohngebäudeversicherung

Sie haben Ihr privates Wohngebäude bei uns versichert? Der vertraglich vereinbarte Versicherungsschutz besteht selbstverständlich auch dann, wenn Sie Geflüchtete aus der Ukraine bei sich zuhause aufnehmen. Dies stellt keine Gefahrerhöhung dar. Ebenso ergibt sich hierdurch keine Prämienerhöhung.

KFZ-Versicherung

Menschen aus der Ukraine müssen ihr Land fluchtartig verlassen. Viele flüchteten dabei auch mit ihrem PKW. Verfügen diese Personen nicht über eine grüne Karte oder eine Grenzversicherung, dann kann es sein, dass ihr Fahrzeug in Deutschland zunächst unversichert ist. Die deutschen KFZ-Haftpflichtversicherer helfen in dieser Situation weiter, und übernehmen bis zum 31.05.2022 alle Schäden, die durch möglicherweise unversicherte PKW in Deutschland verursacht werden. Geschädigte sind nach einem Unfall im Rahmen der geltenden Mindestdeckungssumme abgesichert. Diese liegt für Personenschäden bei 7,5 Mio. Euro, für Sachschäden bei 1,22 Mio. Euro und für Vermögensschäden bei 50.000 Euro.

Reguliert werden die Schäden vom Deutschen Büro Grüne Karte. Bitte wenden Sie sich gegebenenfalls direkt hier Gruene Karte (gruene-karte.de) hin.

Website Grüne Karte e.V.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Abteilung SH-Vertrag gerne zur Verfügung. Sie erreichen diese entweder telefonisch unter +49 911 5307-3758 oder per Mail über shshv@s23aasd33s.comv@universae.de.